Bloggertreffen 2014 in Köln, ich war dabei!


Bloggertreffen 2014 Banner

 

Auch Bloggeranfänger Petra (<–) hat am 30.08.2014 das 5. Bloggertreffen in Köln besucht. Ich wusste ehrlich gesagt nicht mal, dass es sowas gibt! Erst als ich das auf Twitter bei meiner Kollegin der Countess van Hellfire gesehen hatte, habe ich das gegoogelt. Und als ich dann auf Facebook die Veranstaltung fand und sah, das Kollege Torsten von der Pirgofabrik  auch schon zugesagt hatte, kaufte ich mir fix ein Ticket. 10€ inklusive Getränke und frischem Grillgut, mega Schnapper! Oder ca. 20€ als Supporter Ticket mit Blogverlinkung und T-Shirt, Ultra-Mega-Schnapper!

Passenderweise konnte ich Privates und Berufliches verbinden. Bei EMP bin ich auch für den Blog zuständig und da irgendwie reingeflutscht. Ich koordiniere die freiberuflichen Blogger, time die Beiträge und teile sie in den Sozialen Netzwerken. Mein privater Blog entstand erst, nachdem ich den Firmenblog schon über ein Jahr unter meinen Fittichen hatte. Ich wollte verstehen, wie Blogger sich vernetzen, wie sie Leser und Kommentare bekommen und vor allem, was sie lesen wollen! Also fing ich an meine Kurzgeschichten online zu stellen. Das aber eigentlich nur nebenbei.

Mit Torsten habe ich direkt eine Fahrgemeinschaft klar gemacht. Reiner Eigennutz. So wusste ich, das ich dort mindestens eine Person kenne. Es ist einem einfach unangenehm, wie doof in der Gegend rumzustehen. Da werden mir sicherlich einige zustimmen.

Dann bekam ich mit, das eine unserer Webdesignerinnen, um genau zu sein die Julia, auch gerne hin wollte. Ein perfektes Reisegrüppchen. Das hat mich auch gelehrt, aktiver innerhalb der Firma mit Kollegen ins Gespräch zu kommen. Julia hat den fantastischen Food Blog Julia Blogt. Bei jedem ihrer Beiträge läuft mir Sabber in die Backentaschen. Ich hatte auch insgeheim gehofft, dass sie Pulled Pork dabei hat, aber dann hätte mich später einer aus dem Auto schweißen müssen ;) Stattdessen hatte sie einen Obstkuchen am Start und ich hatte, auf Bitten der Countess, lokale Getränke besorgt. Mallow Power, Black Power und Doozy Power von Heydt.

Doozy Power, Black Power, Mallow Power

In Köln angekommen, verteilten wir uns in unsere Hotels. Ich hatte ein Zimmer im Burns Fair and More, definitiv zu empfehlen. Bucht eure Zimmer früh genug! 3 Tage vor dem Treffen kostete ein Zimmer fast 150€ mehr! Das es dagegen kein Gesetz gibt? Wir machten uns alle schnell frisch und dann ging es los zum Jugendpark. Beim Anmelden, Namen abhaken und Namensschild ausfüllen, wurden Julia und ich für Lifestyle Blogger gehalten. Ist das gut? Ich kenne mich damit ja nicht aus ;)

Namensschild Bloggertreffen 2014

Wir fanden Jenny aka die Countess van Hellfire sehr schnell und obwohl wir uns alle noch nie persönlich getroffen hatten, merkte man direkt, dass es irgendwie „passt“. Da Julia ja kein Pulled Pork dabei hatte, mussten wir uns erst mal was zu essen besorgen. Perfekt organisiert von der Bloggertreff-Truppe. Das Grillfleisch war der Hammer und ich war froh, dass es nicht nur Würstchen gab. Wer genug Zeit hatte und gerne warten wollte, konnte sogar ein frischen Burger bekommen. Da wir keinen Bock hatten zu warten, pfiffen wir uns fette Nackensteaks rein. Es gab Brot und Salate dazu, eine bunte Mischung an Soßen und Getränken. Man konnte sich wirklich nicht beschweren.

Grillgut Bloggertreff 2014

Es gab mehrere Getränkesponsoren, die Auswahl war also auch richtig gut. Während des Essens fiel uns plötzlich auf, wie alle Bilder von ihren Tellern machten. Leute liefen mit dicken Kameras rum und machte Bilder vom Veranstaltungsort und den Teilnehmern, kleine Videos wurden gedreht, es wurde getwittert unter dem Hashtag btk14 und das störte niemanden. Sonntags bei Muttern, kann es schon mal nen Spruch bezüglich Abhängigkeit geben, aber dort, total normal… ständig auf sein Telefon zu glotzen. Fand ich persönlich sehr angenehm!

Nach dem Essen gingen wir kurz runter zum Rhein. Wann sieht das Dorfkind schon mal einen großen Fluss? Am Ufer lag ein großer entwurzelter Baum. Als ich mich darüber lustig machte, dass das ein Fest für jeden Foto-Blogger wäre, ein Daumenkino von der Wurzel zu fotografieren, steckten Julia und Torsten ihre Kameras wieder weg und straften mich mit bösen Blicken, da sie genau das gerade vor hatten. Ich erklärte dann, das ich locker die gleichen Fotos mit dem Handy machen könnte! Was natürlich nicht stimmt, ich weiß das ;) Die beiden konzentrierten sich auf Kunst und ich machte ein paar Beweisfotos der Wurzel und fand noch ein paar Muscheln, die ich euch alle nicht vorenthalten möchte.  

Julia und Torsten kackten währenddessen an den Strand, äääähhhh, fotografierten Kunst!

Julia und Torsten Bloggertreffen 2014

Als wir endlich den Touri-Kram erledigt hatten, ging es zurück zum Geschehen und meine Arbeit fing an. Ich stellte mich etwas außerhalb hin und beobachtete die Leute. Wer hatte wohl welche Art von Blog. Woran soll ich einen Fashionblogger von einem Beauty- oder Lifestyleblogger unterscheiden? Nachher spreche ich jemanden an und die is dann voll sauer auf mich, weil sie einen Reiseblog hat. Doch nicht so einfach wie gedacht, weil es auch noch verdammt früh und nüchtern war, setzten wir uns erst einmal zu Jenny. Und das, hätten wir sofort machen sollen! Jenny kennt Sau viele Leute und so findet man dann auch die richtigen Menschen. Ich muss zu meiner Schande gestehen, aufgrund der meisten Twitter Profil Bilder, hätte ich die Leute in der realen Welt nicht erkennt. Scheiße, könnt ihr alle gut mit Photoshop oder was auch immer umgehen! Aber einige Gesichter kannte man natürlich.

So lernte ich Sissy aka Modern Snowwhite kennen. Eine lustige junge Lady, die ständig von sich und allem Drumherum Fotos machte. Im Nachhinein hab ich auch ihr Video dazu gefunden. Nun weiß ich, wofür sie das ganze Material brauchte. Und sexy Pornobilder von uns, auf Twitter! Das Internet vergisst nicht Kinder, das Internet vergisst nicht!

Modern Snowwhite Bloggertreffen 2014

Als sich die Stimmung lockerte und wildfremde Menschen miteinander sprachen, lernte ich noch so unfassbar geile Leute kennen! Anni von Hydrogenperoxid, die nicht mehr blond ist und ich sie deswegen nicht erkannte, sorry! Nina, die über Tee bloggt und erst sagenhafte 4 Bier trinken musste, bevor sie sich traute Torsten anzusprechen. Was für eine Frau, Sau lustig, extrem schnell zum Lachen zu bringen und verdammt groß :D Mareike, die „Chaosmacherin„, kannte anscheinend alles was Rang und Namen hat und hat sich liebevoll um die Anfänger gekümmert, wie z.B. um die Trommlerin für den guten Zweck. Ich hab leider ihren Namen vergessen, oops!  Ich hab Leeri kennen gelernt, die sich in einer Facebook Gruppe schon bei mir gemeldet hatte, als ich nach Beiträgen für EMP fragte, das hat mich echt gefreut! Artea von Artea Noir, hat total schöne, rote Haare und war auch ständig am lachen. Jan von Weit Weg Out Of Space, hat einen Blog über Schnaps und wollte was mit Marschmallow Geschmack erfinden und ich bring die Scheiße schon fertig mit, verdammt :D
Mit Anne von Neontrauma hätte ich gerne noch gequatscht, hat sich aber irgendwie nicht ergeben. Ich war auch einfach zu geflasht von den ganzen Leuten. Apfelkern hab ich im Real Life kennen gelernt, das kann glaub ich auch nicht jeder von sich behaupten ;) Thorsten Pausch saß plötzlich bei uns und hat uns ein paar seiner Bilder gezeigt. Hammer Dinger und er zückt die „mal eben so“ auf seinem Smartphone hervor. Mit den Dingern hätte er eine Bands der ersetzen sollen (sorry, die waren einfach zu laut, man wollte sich doch lieber unterhalten). Nico alias Frufus, hat auch viele Bilder vom #BTK14 auf Flickr online gestellt, hab ich auch kaum mit gequatscht, wäre aber bestimmt lustig gewesen.
Das Meermädchen hat auch wie ein Berserker fotografiert und diese schon in ihren Blog hochgeladen. Wie schafft ihr es alle, so verdammt schnell zu sein? Und auf keinen Fall darf ich Joe vergessen! Herr Rinderhack auf Twitter, Gamer, Synchronsprecher und Chefredakteur bei arrcade.de. Er hat die ganzen Ladies mit seiner Stimme verrückt gemacht und mir noch das beste Geburtstagsgeschenk für meinen Kollegen zur Verfügung gestellt! Danke, auch noch mal an dieser Stelle. Du bist echt der Hammer!
Steph und Daniel von Huetiéme Art, welch ein nettes Pärchen oder nur Blogger Kollegen? Ich habe nicht gefragt und is ja auch toootal Latte. Geiler Blog!

Sonntag wieder zu Hause angekommen, habe ich mich sofort auf die Suche nach einigen Gesichtern gemacht. Das ist aber echt nicht so leicht, wenn man den Namen des Blogs nicht kennt, die Leute keine Visitenkarten haben und sich nicht gerne selbst in ihrem Blog zeigen. Ich hab einigen von euch meine Firmen-Visitenkarte gegeben. Ein paar haben sich schon gemeldet und das freut mich sehr! Ich hoffe, dass die restlichen Ladies sich auch noch melden. Denn auch zwischen Korn, Lakritzschnaps und Mallow Power, würde es mir nie passieren, eine Visitenkarte „aus Versehen“ zu verteilen ;)

Wenn das Blogtreff Team das nächstes Jahr wieder organisiert, bin ich zu 90% dabei. Die anderen 10% wären höhere Gewalt, Bein gebrochen, spontane Insolvenz (weil ich beim Schildkrötenrennen auf den falschen Panzer gesetzt habe) oder ich habe einen Scheich geheiratet und ihr könnt mich alle mal wegen Yolo :D

Ansonsten will ich noch so viele Leute wie möglich kennen lernen und ich will von euch allen eure Visitenkarten ;)

Danke für das tolle BTK14!

Und was zur Hölle ist eigentlich Qorn? Schnaps für Männer ab 21 Jahren? Ihr kennt euch wohl mit dem Emsland und den Damen dort nicht so aus, Bitch please. Challenge Accepted und danach werdet ihr heulen, ganz, ganz übel!

Qorn Bloggertreffen 2014

 

16 Gedanken zu “Bloggertreffen 2014 in Köln, ich war dabei!

  1. War toll dich getroffen zu haben. Und die ganze Veranstaltung, die war auch toll :)
    Lifestyle Blogger sind definitiv nichts schlechtes, wie alle anderen Blogger auch.
    Ohja, ich finde es auch so angenehm, dass es vollkommen okay ist, Essen zu fotografieren, aufs Handy zu gucken und so. Nicht, dass ich das nicht auch so machen würde, aber auf so einem Treffen ist es einfach so selbstverständlich angenehm :)
    Ich kann dich beruhigen, ich wusste, dass Anni nicht mehr blond ist und habe sie trotzdem erst auf den zweiten Blick erkannt :D
    Und Steph und Daniel sind ein Bloggerpärchen :)
    Schön, dass es dir gefallen hat und ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr! Und noch davor auf die Zusammenarbeit :)
    Und was Qorn angeht…es ist sehr sehr böse. Das weiß ich!

    Gefällt 1 Person

  2. Dude. Das war alles so cool. Mein Fleisch war noch roh, aber das war egal! Marhsmallowschnaps desinfiziert nämlich rohes Nackensteak im Magen. Da bin ich mir ziemlich sicher. Ich freu mich schon so aufs nächste Mal und so zwischendurch vielleicht auch und Bäm <3 Große Liebe an die Prinzessin von der Vierbiernina :D

    Gefällt 1 Person

  3. Das Treffen an sich war ziemlich genial aber das Sahnehäubchen war der geile Lakritzlikör! Ich stehe ja total auf Lakritz und das war der wahrscheinlich leckerste Likör, den ich je getrunken habe. Nachdem du dich jetzt hier als Stifterin des göttlichen Getränks geoutet hast, muss ich dich dringend fragen, wo man das Zeug kaufen kann. Darauf möchte ich nämlich nicht mehr verzichten müssen. ;)

    Danke, dass du den Likör und die anderen mitgebracht hast!

    Gefällt 1 Person

    • Sehr, sehr gerne :) Und da die Damen schon den Mallow Power gesucht hatten, weiß ich zufällig, das man auch das Lakritz Zeug online bestellen kann: http://goo.gl/3tkpnE. Hier im Emsland, krieg ich den in fast jedem Laden. Kollegin hat den auch im Ruhrpott bei Trink Gut gefunden. Ich drück dir also die Daumen, dass du nicht zu sehr suchen musst :)

      Gefällt mir

  4. Oh, ich bereu es soooo, nicht da gewesen zu sein. Und zu allem Überfluss kommen jetzt nocht die Beiträge vom dm Marken Camp… *schluchz*

    Aaaaaber was ich noch viel interessanter finde: „lokale Getränke“? „Emsländerinnen“? Kommst du etwa aus Lingen? Das wär ja der Hammer, weil dann müsste ich DEFINITIV das nächste Mal dabei sein um dich kennen zu lernen. Ich komm auch aus Lingen und hey, Emsländerinnen unter sich! :D

    Auf jeden Fall hast du eine Leserin mehr, denn allein, dass du „Scheiße“ in deinen „Gedankenfürzen“ schreibst hat mich vollends überezugt. :D

    Liebe Grüße, Mimi

    Gefällt 1 Person

  5. Das Bloggertreffen war ja ganz schön hoch aufgehängt! Wir wollen auch eins organisieren und zwar in Berlin. Allerdings sollen da nur Blogger kommen, die sich schon kennen. ;-) (Klingt jetzt blöd, ist aber trotzdem cool) Vielleicht sollte ich auch mal nach Kölln auf so ein Bloggertreffen fahren? Mal schauen.
    Schöner Blog! Weiter so! ;-)
    Sabienes

    Gefällt mir

    • Danke :) Hoch aufgehangen fand ich es eigentlich nicht, es war total familiär und viele haben sich unterhalten, die man vorher nicht kannte. Wenn da nur Blogger hätten hin dürfen, die man kennt, wäre ich gar nicht dabei gewesen :D Aber dafür kenn ich jetzt einige. Solltet ihr echt mal überlegen, eins bei euch zu machen und dann vergiss bitte nicht, mit einzuladen. Und wenn du nächstes Jahr nach Köln kommst, quatsch mich einfach an ;)

      Gefällt mir

  6. Ich wusste doch, du kommst mir bekannt vor^^
    Ach Quorn nennt sich das. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, ob aus den Acetonschnüfflern jetzt Acetonsäufer geworden sind.

    Ich wünsche dir viele weitere, kreative Gedankenfürze!

    LG Jannis

    Gefällt 1 Person

  7. Das sieht ja fein aus. Ich hoffe, dass ich es auch irgendwann mal auf ein Bloggertreffen schaffe.
    Eben ahbe ich es aber endlich mal „geschafft“ Dir zu folgen, weil ich den Blog hier ziemlich feier.
    Hoffe ich darf Dich irgendwann auf einem Bloggertreffen nerven, weil Du recht awesome bist!

    Gefällt mir

Und deine Meinung dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s