Blut und Burger

Hamburger auf Holz

„Das ist definitiv ein Mord! Fallrichtung und Streuung der Blutstropfen beweisen dieses einwandfrei. Die Pulsadern wurden zur Hand hin aufgeschnitten. „Bist du dir sicher?“ Bin ich die Blutspuren-Expertin oder du? Oder wann hast du dein Studium dazu an der Abendschule nachgeholt?“, witzelte ich ihn mit einem schelmischen Blick an. „Kein Selbstmörder schneidet zur Hand hin. Dann wird der Schnitt schief und man verblutet vielleicht nicht. Das machen nur Leute, die Aufmerksamkeit benötigen. Und die Tatorte sehen dann viel theatralischer aus! Mit wimmerndem Abschiedsbrief, in einer heißen Badewanne, umringt von Duftkerzen und traurige Musik klimpert aus den Boxen. Kein Selbstmörder schneidet sich auf einem hellen Wohnzimmerteppich die Pulsadern auf und fällt dann einfach um.  Weiterlesen